Schön mit Achtsamkeit

4 min

Die Beauty Mansion in der Prachtsvilla mit Seezugang und verwunschenem Garten wird ein Jahr jung. Die Gründerinnen sind zwei Gesundheits-Expertinnen und enge Freundinnen. Ihr Konzept: verschiedene Spezialisten werden unter einem Wellbeing-Dach vereint.

Die bekannte Wädenswiler Health- und Lifestyle Expertin Frieda Hodel und ihre Freundin seit Jugendtagen, die Ernährungs- und Hautspezialistin Olivia Wolfensberger, haben vor einem Jahr, am 1. Dezember 2018, die Beauty Mansion in Wädenswil gegründet. Ein magischer Ort mit direktem Seezugang und einem verwunschenen Garten, an dem die beiden Freundinnen eine ganzheitliche Experten-Wellnessoase kreiert haben. So finden sich innovative Kosmetikbehandlungen (Hydrafacial) und Ernährungsberatung (etwa mit DNA- und Zelltest), ein professionelles Pilates-Angebot (mit Geräten), eine Osteopathin sowie eine Kinesiologin und ein Nail-/Brow Spa unter einem Dach.

Beratung durch «Zell-Check»

Olivia Wolfensberger arbeitet in der Beauty Mansion mit viel Feingefühl und Expertise als ganzheitliche Ernährungs-Expertin und ist zudem auch noch Mutter zweier kleiner Mädchen. Wolfensberger arbeitet mit zwei speziellen Testverfahren, um eine individuelle Analyse und Beratung zu erstellen. Zum einen mit dem «Zell-Check», einer revolutionären Methode, die direkt in Echtzeit die Bioverfügbarkeit von Spurenelementen, Mineralien, toxischen Schwermetallen und oxidativem Stress messen kann. Zum anderen mit einem Gen-Test, der eine ganz persönliche Diät und Ernährungsberatung ermöglicht, die ein Leben lang Gültigkeit besitzt. Olivia Wolfensberger’s Credo: «Wir können eine strahlende Haut mit dem gewissen Glow wirklich auf ganz natürliche Weise kreieren: durch einen bewussteren Lebensstil.»

Beauty Mansion 1

Beauty Mansion 2

Beauty Mansion 3

Olivia Wolfensberger’s, Ernährungs- und Haut Spezialistin, ihre Tipps, um im Winter unsere Gesundheit und somit auch unsere Schönheit «anzukurbeln»:

1. «Auf das Säure-Basen-Gleichgewicht zu achten ist essenziell. Es gibt tolle Rezeptbücher zum Thema. Daheim koche ich an einem festen Tag der Woche für meine Familie basisch, ohne, dass es die Kinder merken würden. Ein Tag in der Woche reicht schon. Und ich bin auch dafür, dass man ab und an Basenpulver (am besten reines ohne Zusatzstoffe) einsetzt, als Kur oder als Massnahme bei Stress oder wenn man etwas über die Stränge geschlagen hat. Und vermehrt Kräuter beim Kochen einsetzen.»

2. «Möglichst die Zucker-Aufnahme reduzieren. Gerade für die Advents- und Weihnachtszeit weniger Zucker, dafür etwas mehr Gewürze verwenden, etwa Zimt. Auch eine heisse Schokolade ist ein tolles Wellbeing-Getränk, das man ohne Zucker geniessen kann. Dafür pures Kakao-Pulver ohne Zusätze verwenden und mit etwas Kardamom und Nelken verfeinern oder etwas Lebkuchengewürz. Das Getränk vermag den ganzen Fächer an Glückshormonen zu stimulieren.»

3. «Viel Wasser, basischen Tee und Ingwer-Tee trinken.»

4. «Eine genügende, regelmässige Bewegung praktizieren,drinnen und draussen in der Natur. Und zwar im moderaten Stil und nicht exzessiv. Etwa Walken, Yoga, Übungen mit der Blackroll, Treppen laufen, Spaziergänge. Man sollte die Bewegung mit der Zeit bewusst in den Alltag integrieren.»

5. «Meditation, Chi Gong oder Reiki helfen, unseren Kopf zu leeren und die Stresshormone herunterzufahren. Unser Nervensystem ist oft permanent in der «Höhe», was u.a. dazu führt, dass unsere Stoffwechselprozesse vom Körper nicht mehr optimal ausgeführt werden können.»

6. «Bewusst Atmen. Und auch bewusst beim Essen kauen, denn hier beginnt bereits die Verdauung. Am besten alles, was wir machen, bewusster tun.»

7. «Nicht permanent essen oder „snacken“, damit der Insulin-Spiegel nicht ständig in die Höhe schiesst. Zwei bis drei Mahlzeiten reichen vollkommen aus. Intervall-Fasten ist eine gute Methode, um unserem Körper die Zeit zu geben, um zur Ruhe zu kommen Der Körper kann in dieser Zeit Insulin, Cortisol und alle Stresshormone „herunterfahren“.»

8. «Manuelle Therapien, wenn es das braucht: Hier können ganz spezifische Blockaden gelöst werden. Etwa mit Ostheopathie oder anderen manuellen Therapien, Massagen.»

9. «Kollagen, das wichtigste Strukturprotein der Haut, ist ein gutes Kur-Produkt, um die Haut von innen her zu stimulieren. Vor allem in Kombination mit Sport. Den Kollagen-Drink stets nach der Bewegung zu sich nehmen. Hyaluron in reiner Form, ein wichtiger Bestandteil unseres Bindegewebes, eignet sich sehr gut für die äusserliche Anwendung, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie zu straffen. Dafür das Hyaluron vor der Tages- oder Nachtcreme sanft in die Haut einklopfen. Hyaluron gibt es auch in Ampullenform zu kaufen.»

«Wir müssen wieder lernen auf unseren Körper zu hören. Spaziergänge, Chi Gong, Meditation, Reiki und bewusstes Sein und Tun helfen, das Stresslevel herunterzufahren.»

Olivia Wolfensberger
Ernährungs-Coach der Beauty Mansion in Wädesnwil