Museum_Ortsmuseum_Thalwil

4 min

Beitrag teilen:

Museen in unserer Region

4 min

Kulturliebhaber aufgepasst! Unsere Region hat so viel zu bieten! Nebst Theatern und Konzerten begeistert auch eine attraktive Museumsszene Jung und Alt. Eine kleine Auswahl der Redaktion zeigt Beispiele des breiten Spektrums – wo sich ein Besuch garantiert lohnt!

Johanna-Spyri-Museum in Hirzel

Blättern in den Büchern einer Schriftstellerin, ihren Gesprächen mit Freunden lauschen
oder in eine Hirzler Schulstunde vom Jahr 1840 eintauchen. Klingt das nicht interessant?
Ein Besuch im Johanna-Spyri-Museum bleibt unvergesslich!
Johanna Spyri steht für soviel mehr als nur die Heidi-Erzählung, erleben Sie auch ihre
Interessen, Konventionsbrüche und Familiengeschichte in diesem Literaturmuseum.

Bergwerk Käpfnach in Horgen

Waren Sie schon mal in einem Bergwerk? Können Sie sich vorstellen
wie es damals war? 1548 wird die Käpfner Kohle erstmals in einer
Chronik erwähnt. Ein Bergwerk mit einer solch alten Geschichte – da
lohnt sich ein Besuch wirklich! Einzeln-, Familien- oder Gruppenausflüge
sind mit Voranmeldung möglich. Als krönender Abschluss, kann
ein Apéro im Stollen reserviert werden.

Die Gemeinde Horgen

bietet zudem weitere spannende Adressen

Ortsmuseum Sust, Horgen
Museum im Kirchturm der kath. Pfarrei St. Josef, Horgen
Wohn- und Porzellanmuseum (Agentenhaus), Horgen
Wildnispark Zürich Sihlwald

Zu den Museen

Ortsmuseum in Richterswil

Alte Landkarten, Pläne, Postkarten und vieles Mehr was uns in die frühere Zeit versetzt. Ein Besuch im Haus zum Bären, welches als Ortsmuseum dient, zeigt wie unsere Grosseltern die Region gesehen und geschätzt haben.
Öffnungszeiten: unterschiedlich – i. d. R. am 1. Sonntag jeden Monats von 10.00 – 12.00 Uhr. Werden Sie Mitglied – dann erhalten Sie per Mail Einladungen zu allen Events.

C.F. Meyer-Haus in Kilchberg

Thematisch vielfältige Ausstellungen machen den Besuch des aussichtsreich gelegenen Landhauses aus dem Jahr 1785 zu einem besonderen Erlebnis. Das C. F. Meyer-Haus, an der Alten Landstrasse 170, ist Dichter-, Zürcher Porzellan- und Ortsmuseum zugleich. Audioguides in drei Sprachen (D/E/F) stehen für einen interessanten Rundgang zur Verfügung.

Neben einem Thomas- und Golo-Mann-Zimmer, das an die Kilchberger Zeit der berühmten Schriftstellerfamilie erinnert, kann das originale Arbeitszimmer des Schweizer Dichters und einstigen Hausherrn C. F. Meyer sowie eine Dauerausstellung zu seinem Leben und Werk bewundert werden.

Im ersten Obergeschoss dokumentiert das grosszügige Porzellanmuseum eine der bedeutendsten kulturellen Leistungen Zürichs im 18. Jahrhundert. Kostbare Geschirre und Gebrauchsgegenstände sind in allen möglichen Formen und mit verschiedensten Dekors zu bestaunen. Prunkstück ist ein Teil des umfangreichen Einsiedler-Service von 1775/76.

Ortsmuseum in Thalwil

Im historischen Gebäudekomplex mit der Trotte kann man seit dem Jahr 1992 mitten in Thalwil die industriegeprägte Ortsgeschichte kennenlernen. Es zeigt im schmucken Weinbauernhaus einen spannenden Überblick zur Seidenindustrie und deren Geschichte in Thalwil. Zudem lädt der Barockgarten zu einer ausgezeichneten Sicht über den Zürichsee ein.

«Je früher junge Menschen zur Diskussion über gesellschaftliche Anliegen aufgefordert werden, desto bewusster werden sie auch ihr eigenes Leben angehen.»

Monica Vögele
Vögele Kultur Zentrum, Stiftungsratspräsidentin

Vögele Kultur Zentrum in Pfäffikon SZ

unMÖGLICH?
Eine Ausstellung über die Kraft unserer Wünsche. 12.10.21 – 20.03.22

Unsere Wünsche und Visionen sind nicht nur ein schöner Zeitvertreib, sondern auch ein wichtiger Schritt, um Veränderungen zu wagen. Richtig interpretiert, verleihen uns Wünsche Durchhaltewillen und Kraft, um gesetzte Ziele zu erreichen. Die Ausstellung «unMÖGLICH» zeigt – nebst wissenschaftlichen und medialen Beiträgen – Werke von verschiedenen Künstlern und bringt die Besucher dazu, sich mit individuellen sowie gesellschaftlichen Wünschen und Bedürfnissen auseinanderzusetzen.

Nach 33 Jahren klassischen Ausstellungsbetriebs waren 2009 Veränderungen angesagt. Frau Monica Vögele übernimmt die Leitung und führt die Arbeit ihres Vaters mit einigen Modernisierungen weiter. Wir hatten die Möglichkeit ihr Fragen zu stellen:

2010 haben Sie die Leitung des Vögele Kultur Zentrums übernommen.
Wollten Sie schon immer im Bereich Kunst und Kultur tätig sein?

Ich habe ursprünglich Kunstgeschichte studiert, da mich Kunst – wie so viele junge Frauen – faszinierte. Über die Jahre haben für mich aber gesellschaftliche Fragen und somit Kultur viel mehr Bedeutung erhalten. Heute kann ich in meiner Arbeit beides verbinden, was ein sehr befriedigendes Gefühl ist.

Sie möchten Kunst und gesellschaftliche Fragen näher an Jugendliche bringen. Was bedeutet es für Sie persönlich?

Je früher junge Menschen zur Diskussion über gesellschaftliche Anliegen aufgefordert werden, desto bewusster werden sie auch ihr eigenes Leben angehen und im besten Fall ein verantwortungsvolles Mitglied der Gesellschaft sein. Diese Überzeugung treibt mich an und bedeutet mir folglich sehr viel.

Dürfen wir einen Blick in die Zukunft werfen? Welche Ausstellungen stehen bei Ihnen als nächstes an?

Seit Oktober zeigen wir die neue Ausstellung «unMÖGLICH? Über die Kraft von Wünschen», ab Mai 2022 werden uns Fragen rund ums Sterben und den Tod beschäftigen. Es wird noch viel zu wenig über das radikal Normale, den Tod, gesprochen. Dem wollen wir entgegenhalten.

Nach welchen Kriterien werden die Ausstellungen im Vögele Kultur Zentrum ausgesucht/geplant?

Die Ausstellungen müssen sich stets mit einem gesellschaftlich relevanten Thema beschäftigen; einem Thema, dem meines Erachtens in der Gesellschaft ein vertieftes Bewusstsein und mehr Achtsamkeit zustehen. Es müssen vor allem auch Themen sein, mit denen sich jeder von uns in seinem Leben konfrontiert sieht. Meine Vision: sowohl die Reflexion wie auch die Diskussion in einer breiten Bevölkerung anzustossen.

Bergwerk Käpfnach in Horgen

Bergwerk Käpfnach in Horgen

Wohn- und Porzellanmuseum (Agentenhaus) in Horgen

Wohn- und Porzellanmuseum (Agentenhaus) in Horgen

Museum Kilchberg: Conrad-Ferdinand Meyer

Museum Kilchberg: Conrad-Ferdinand Meyer

Ortsmuseum Thalwil

Ortsmuseum Thalwil

Museum Richterswil

Museum Richterswil

Spyri Museum

Spyri Museum

Museum_Voegele_Kultur_Zentrum_Se_7